Grundfächer

Die Musikschule ist offen für alle Altersstufen von Musikschülern. Vom Baby bis zum Senior findet hier jeder seinen individuellen Unterricht. Die meisten Schüler begleiten wir über Jahre in ihrer musischen Entwicklung, andere nehmen nur zeitlich befristete Kursangebote wahr oder pflegen als Späteinsteiger ihr Hobby. Einen ersten Einstieg für die Kinder in die umfassende Welt der Musik bieten die elementaren Grundfächer.


Tierstimmen, Straßenverkehr, fremde und vertraute Stimmen, das Ticken einer Uhr, Musik in unserem Alltag – unsere Umwelt ist erfüllt von vielen Klängen und Geräuschen. Kinder sind neugierig und interessiert, diese Klangwelt zu erlauschen und zu erfahren.

 

Musikalische Fähigkeiten wecken und fördern

Eine der grundlegenden Aufgaben der Musikschule ist es, musikalische Fähigkeiten zu wecken und zu fördern, um diese für ein späteres eigenes Musizieren weiterzuentwickeln.

Aus diesem Grund bietet die Musikschule Kurse an, die den Kindern den Zugang zur Musik ohne den besonderen Anspruch eines Instrumentalunterrichts öffnen sollen. Die Kurse sind in sich abgeschlossen, bilden aber auch die notwendige Grundlage für einen weiterführenden Vokal- bzw. Instrumentalunterricht.

 

Vom Baby- bis zum Grundschulaltert

Unsere Grundfächer bieten Angebote vom Baby bis hin zum Grundschulalter. In diesen Fächern erfahren die Kinder durch Singen, Musizieren mit elementaren Instrumenten, Musikhören und Tanzen eine allgemeine musikalische Förderung. Besonders berücksichtigt werden dabei die Ausbildung des rhythmischen Bewegungsgefühls und der musikalischen Klangvorstellung sowie Hörerziehung und Stimmbildung.

 

Der Unterricht wird von unseren erfahrenen Lehrkräften in altersgerechten Gruppen zu je 6 bis 12 Kindern erteilt. Dies ermöglicht, die einzelnen Gruppen individuell zu unterrichten und zu fördern. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt und dauert in der Regel 45 Minuten.